Senatorenballett

Senatorenballett

senat ballett-1
Trainerin:
Mareike Lange
Co-Trainerin:
Lisa Böttche

Gedanken der Senatorenballett-Trainerin Mareike

Es ist Mittwochabend, 19 Uhr, der Seminarraum der ITG ist hell beleuchtet, man hört Musik und Lachen, gleich beginnt das Training unserer acht Senatoren.

Ich bin schon seit 18:15 Uhr hier, denn ich nutze die Zeit
vor dem Training, um mir Schritte und die Choreografie
zu überlegen.

Eh alle in Tanzposition sind, wird natürlich erst einmal
die Woche ausgewertet, bei einem Bierchen gibt es
einen Schwatz hier, einen lustigen Spruch da, immer
gepaart mit viel guter Laune.
Das ist wichtig für die Gruppe und für mich, man versteht
sich und kennt die Eigenheiten der Tänzer und die Tänzer
die Eigenheiten von mir, der Trainerin.
Die Atmosphäre ist locker und entspannt, was schön ist,
da man mit Spaß viel mehr schafft und es einem keiner
übel nimmt, wenn man manchmal über die Schrittfehler
der anderen grinsen muss.

Seit dem ich ihre Trainerin bin und auch dank der Unterstützung meiner Co-Trainerin Lisa,
wächst auch der Anspruch von Jahr zu Jahr. Immer besser wollen sie werden und immer andere, neue
Schritte lernen, so dass wir mittlerweile ein größeres Schritte-Repertoire haben, als ich je gedacht hätte.
Kurz vor Beginn der Session nehmen wir uns ein Wochenende Zeit und fahren in unser Trainingslager.
Weg vom Alltag verbringen wir dann gemeinsam zwei sehr produktive Trainingstage, in denen wir viel üben,
uns neue Schritte überlegen und vor allem Abends auch mal zusammensitzen und bei gutem Essen
eine tolle Zeit miteinander verbringen.
Ich danke Euch dafür Ihr Lieben! 


* Quelle: Textzuarbeit von Mareike Lange - Nov. 2016