Das sind WIR

Herzlich Willkommen!

Wir, der Brandenburger Karnevals-Club "BKC" e.V. 1964 sind ein Verein, der sich der karnevalistischen Tradition, 
aber auch und vor allem dem Spaß und dem freundlichen Miteinander verschrieben hat.
Einer unserer Schwerpunkte ist die Nachwuchsarbeit, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich,
wo ca. 110 Kinder und Jugendliche als Mitglieder in verschiedenen Gruppen aktiv sind.
Im Tanzsport können wir auf Landesebene auf eine Vielzahl von herausragenden Erfolgen verweisen.
Der Spaß für unser Publikum während unserer Sitzungen im großen Saal des Brandenburger Theaters
kommt nicht zu kurz. Jährlich besuchen uns zu unseren Veranstaltungen gut 4000 Gäste.
Zentrum unseres Vereinslebens ist unser Vereinshaus, das Narrenhaus des BKC,
in dem wir trainieren und auch gemeinsam außerhalb der Veranstaltungsreihe unser Vereinsleben gestalten.
Haben Sie Interesse an unserem Verein, melden Sie sich einfach unter der 
Kontaktmöglichkeit auf unserer Homepage.

Unser Motto der diesjährigen Saison: "Wir haben nicht nur EINE SCHEIBE... aus Liebe zu Brandenburg!
"

Jaqueline kl Praesidenten02gr
Mitglied im Bund Deutscher Karneval "BDK" und

Mitglied im Karnevalsverband Berlin-Brandenburg "KVBB"
Der BKC ist ein gemeinnütziger Verein,
registriert beim Amtsgericht Potsdam unter der Vereinsregisternummer VR 2845P


Tanzgruppen2012
Gruppenbild unserer Tanzgruppen im Oktober 2012

Der BKC hat derzeit 258 Mitglieder und seit Gründung 550 Veranstaltungen mit insgesamt
164 411 Besuchern durchgeführt

- höchste Auszeichnung ist der "Ehrenring des BKC"
- die Vereinsfarben sind: blau-weiß-grün-gold
- der Vereinsgruß lautet: "Heveller Helau"


heider11. November 1964: Gründung des BKC
November 1964: 1. Saison
"Gründungsvater" und 1. Präsident: 
Günter Heider (bis 1976), heute Ehrenpräsident des BKC
Mitglieder 1964: 34















1964gr23. Januar 1965: erste öffentliche Karnevalssitzung
im damaligen Haus der Freundschaft (heute Bismarckterrassen)
1. Prinzenpaar des BKC: Käthe Jahn & Gerhard Thürling
erster Senatskanzler , 2. und 4. Präsident:
Rudolf Kock (1977 bis 1990) und (2000 bis 2002)








11.11.1969: 1. Prinzenproklamation im Wein-ABC des Ratskellers Brandenburg

9. Februar 1970: größte Prunksitzung des BKC am Rosenmontag in der Sport- und Kultur-
halle am Quenz (heute Stahlpalast).
Das fast fünfstündige Programm erlebten über 1000 Gäste.

10. November 1973: Aus Anlass der 10. Saison führt der BKC erstmals einen
Ballabend durch, der 1992 konzeptionell verändert, in Prinzenball umbenannt wird
und in diesem Jahr seine 39. Auflage erfährt.

21.01.1978: 1. Kostümfest im damaligen Kulturhaus Anton Saefkow in Brandenburg 

11.11.1990: der 1. Karnevalsumzug mit öffentlicher Prinzenproklamation und
Stadtschlüsselübergabe in der Innenstadt Brandenburg/Havel
  

kock6. November 1992:
die 1. Senatorensitzung des neu geschaffenen Senats des BKC findet statt.
1. Senatskanzler wird Rudolf Kock.

 















11.11.1993: 1. Entrichtung eines symbolischen Brückenzolls an der Jahrtausendbrücke für einen guten Zweck  

3. Dezember 1994: zum ersten Mal nimmt eine Tanzgarde des BKC
an einem Tanzturnier (in Schwarzheide) teil.
Seit diesem Zeitpunkt wurden insgesamt 17 Landesmeistertitel und 7 Qualifikationen
zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaften in den einzelnen
Altersgruppen und Disziplinen errungen.

17. Februar 1996: längste Veranstaltung mit 5 Stunden und 30 Minuten!

31. Saison 1997/1998: der 1. Prinzenpaarorden wird durch Angela I. und Helmut XXXIV. verliehen  

28.03.1998: 1. Landesmeistertitel im Karnevalstanz bei den 1. Landesmeisterschaften in Schwedt/Oder  

Oktober 1999: Wir sind mit unserem 1. Internetauftritt unter www.bkc1964ev.de im World Wide Web präsent.

 knoblichDer Präsident des Landtages Dr. Herbert Knoblich
 ist als Ehrengast
bei einer Prunksitzung und wird
 1. Ehrensenator
















18.03.2001: 1. Teilnahme an einem Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in Hameln 

mime11. Februar 2002:  erstmalig vergibt der BKC die Bronzeskulptur
"Märkische Mime"
an eine herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die durch ihr Auftreten für ein freundliches und menschliches Miteinander einsteht.
Erster Preisträger
mstolpe
wird der
damalige Ministerpräsident des Landes Brandenburg Manfred Stolpe
Es folgen
Birgit Fischer (achtfache Olympiasiegerin im Kanusport),
Klaus Windeck (Präsident der Handwerkskammer Potsdam)
Otto Graf Lambsdorff (ehemaliger Bundeswirtschaftsminister,
Kuratoriumsvorsitzender des Fördervereins Dom zu Brandenburg/Havel)
Martina Willing (erfolgreiche Behindertensportlerin)
Walter Kassin (Präsident des KVBB)
5. Präsident: Toralf Engelbrecht (seit 2002)

hering403gr5. März 2003: 
das erste Heringsessen findet am Aschermittwoch in den Bismarckterassen statt,

dabei soll nun jährlich traditionell der Stadtschlüssel wieder an die Stadtspitze zurückgehen.














weiber20053. Februar 2005:
erste Weibersitzung des BKC zur Weiberfastnacht im CCC Brandenburg

















maskennacht8. Februar 2013:
1. Nacht der Masken des BKC im CCC Brandenburg    



















jacqueline damus
12.04.2014:
Jacqueline Damus wird die erste Präsidentin
des BKC der Vereinsgeschichte  

und zum ersten Mal wird ein frisch ernannter Senator (2013) im Jahr darauf Prinz Nico LI.





















*Quelle: Eckdaten aus dem Karnevalsjournal der 44. und 49. Saison